"40 Jahre FeG-Salzgitter"  Es ist schon eine beachtliche Zeitspanne, die wir nun als Freie  evangelische Gemeinde in Salzgitter existieren. Wenn ich mir Fotos  anschaue, die  aus der ersten Zeit stammen, dann kommt eine gewisse  Wehmut auf. Nicht  alle, die hier abgebildet sind, leben noch.  Es gab  Veränderungen: Umbrüche, Aufbrüche, Abbrüche.  Von allem war  etwas dabei, das traurig oder fröhlich stimmt.   Wenn ich meine mehrmonatige Zeit als Praktikant mit einrechne in  den Jahren 1989-1990, dann sind es jetzt volle 20 Jahre, die ich selbst  schon mit ‚an Bord‘ bin, größtenteils als Pastor. Das berührt mich sehr  und macht mich dankbar. Nie hätte ich gedacht, einmal in meiner  alten Heimat meinen Dienst tun zu können, aber ich darf immer noch  hier zuhause sein, gemeinsam mit Menschen unter-wegs sein für  Jesus, die ich nun schon so viele Jahre kenne. Aber ebenso kann ich mich an all denen freuen, die auf diesen ersten  Fotos noch nicht abgebildet sind, die später zu uns gestoßen sind und  die Beleg dafür sind, dass es weiterging und weitergeht mit der Geschichte dieser Gemeinde über die damals noch  überschaubaren Anfänge hinaus.   „40 Jahre FeG-Salzgitter“ Es ist schon eine beachtliche Zeitspanne, die wir nun als Freie evangelische Gemeinde in Salzgitter existieren. Wenn ich mir Fotos anschaue, die  aus der ersten Zeit stammen, dann kommt eine gewisse Wehmut auf. Nicht  alle, die hier abgebildet sind, leben noch.  Es gab Veränderungen: Umbrüche, Aufbrüche, Abbrüche.  Von allem war etwas dabei, das traurig oder fröhlich stimmt. Wenn ich meine mehrmonatige Zeit als Praktikant mit einrechne in den Jahren 1989-1990, dann sind es jetzt volle 20 Jahre, die ich selbst schon mit ‚an Bord‘ bin, größtenteils als Pastor. Das berührt mich sehr und macht mich dankbar. Nie hätte ich gedacht, einmal in meiner alten Heimat meinen Dienst tun zu können, aber ich darf immer noch hier zuhause sein, gemeinsam mit Menschen unter-wegs sein für Jesus, die ich nun schon so viele Jahre kenne. Aber ebenso kann ich mich an all denen freuen, die auf diesen ersten Fotos noch nicht abgebildet sind, die später zu uns gestoßen sind und die Beleg dafür sind, dass es weiterging und weitergeht mit der Geschichte dieser Gemeinde über die damals noch überschaubaren Anfänge hinaus. yfyfyfyfyf Nach oben Made with Xara "40 Jahre FeG-Salzgitter" Es ist schon eine beachtliche Zeitspanne, die wir nun als Freie evangelische  Gemeinde in Salzgitter existieren. Wenn ich mir dieses Foto anschaue, das  mit  aus der ersten Zeit stammt (1979 - ein Jahr nach Gemeindegründung),  dann kommt eine gewisse Wehmut auf. Nicht  alle, die hier abgebildet sind,  leben noch.  Es gab Veränderungen: Umbrüche, Aufbrüche, Abbrüche.  Von  allem war etwas dabei, das traurig oder fröhlich stimmt. Wenn ich meine mehrmonatige Zeit als Praktikant mit einrechne in den  Jahren 1989-1990, dann sind es jetzt volle 20 Jahre, die ich selbst schon mit  ‚an Bord‘ bin, größtenteils als Pastor. Das berührt mich sehr und macht mich  dankbar. Nie hätte ich gedacht, einmal in meiner alten Heimat meinen Dienst  tun zu können, aber ich darf immer noch hier zuhause sein, gemeinsam mit  Menschen unterwegs sein für Jesus, die ich nun schon so viele Jahre kenne. Aber ebenso kann ich mich an all denen freuen, die auf diesen ersten Fotos  noch nicht abgebildet sind, die später zu uns gestoßen sind und die Beleg  dafür sind, dass es weiterging und weitergeht mit der Geschichte dieser  Gemeinde über die damals noch überschaubaren Anfänge hinaus.   Wir haben unseren Festgottesdienst am 21.Oktober sehr genossen, in dem  Ansgar Hörsting, der Präses des Bundes Freier evangelischer  Gemeinden uns die Predigt gehalten hat zum Thema: “Wir sind frei-evangelisch” Er ermutigte dazu, weiterhin Brückenbauer in einer immer stärker gespaltenen Gesellschaft zu sein. Auch ein Grußwort unseres Oberbürgermeisters Frank Klingebiel durften wir hören, in dem er unsere  Gemeinde als festen Teil der Stadtgesellschaft würdigte.  Sie sei ein Ort der Begegnung, ein Ort der Freude, ein Ort des Zuhörens, ein Ort des  Feierns, ein Ort des Krafttankens, ein Ort, in dem man durch Gottes Wort auch in schwierigen Zeiten wieder Hoffnung schöpft. Manche Weggefährten aus der Vergangenheit haben ihre Verbundenheit mit uns zum Ausdruck gebracht. Es war ein erfüllter Tag, der uns noch  einige Zeit nachgehen wird.   Am 27.Oktober (Samstag) haben wir wir ein Geburtstagscafé in Zusammenarbeit mit der Sozialarbeiterin Frau Naats in den Räumlichkeiten des SeeVierteltreffs für unsere Nachbarschaft veranstaltet und konnten uns über regen Zuspruch freuen. An dieser Stelle möchten wir eine kleine Minichronik einfügen, die einen Überblick über die vergangenen Jahre gibt:   22.10.1978 Gemeinde-Gründung   (13 Gründungsmitglieder) 02.01.1979 Erstes Gemeindehaus “Am Schölkegraben 15“ Beginn Mietvertrag und Renovierung 25.03.1979 Einweihung der Gemeinderäume 28.10.1979 Einführung von Friedrich Zahn als Pastor für die FeG Hildesheim und Salzgitter 21. - 31.07.1983 Zelt-Evangelisation mit E. W. Erdlenbruch auf der Rathauswiese 04.08.1983 Einführung von Paul-Gerhard Knöppel als Pastor in Hildesheim und Salzgitter 16.11.1984 Dienstbeginn von Karl Friedrich Seibel als Pastor Juli -Aug 1985 Beginn der Patenschaften der FeG Haan, FeG Wilden, FeG Castrop Rauxel 01.09.1985 Einweihung des neuen Gemeindezentrums “Riesentrapp 12a“ 17. - 28.08.1986 Zelt-Evangelisation mit Oskar Achenbach auf der Rathauswiese 25.07.1987 Weltrekordversuch “Bibel abschreiben” (Eintrag ins Guinessbuch der Rekorde) scheitert knapp 17.-23.10.1988 “Christustage” mit Wilhelm Pahls in der Aula der Emil-Langen-Realschule 15. - 25.08.1991 Zelt-Evangelisation mit Hilmar Schultze und Manfred Bönig 22.-26.04.1992 Evangelisation mit Professor Werner Gitt in der Aula des Gymnasiums am Fredenberg 30.10.1994 Einsegnungsgottesdienst Jörg und Dorothea Eymann 01.09.1995 Dienstbeginn von Pastor Michael Bauer ab 01.09.1995 Gottesdienste im Altersheim “Am Salzgittersee“ wegen Umbau der Gemeinderäume “Am Riesentrapp 12a“ 04.02.1996 Einweihung der erweiterten Gemeinderäume 31.08.1996 Straßenfest / Sommerfest / Tag der offenen Tür (1. Seeviertelfest) 01.09.1999 Dienstbeginn von Pastor Karsten Hinz 04.-11.11.2001 Bibelwoche mit Paul Timblin und einem Team der Bibelschule Brake 04.-06.04.2003 Gemeindefreizeit in “Haus Elendstal” im Harz mit Oskar Achenbach 17.02.2011 Beginn des Alphakurses (Glaubensgrundkurs) im Kirchencenter 20.03.2015 Evangelistische Veranstaltung mit Klaus Deckenbach in der Kulturscheune 05.03.2016 Konzert mit Waldemar Grab in der Kulturscheune 24.09.2016 Tag der Ermutigung mit Klaus Deckenbach 06.09.2017 Benefizkonzert für Afrika mit Blaise Pokos 21.10.2018 40jähriges Bestehen mit Festgottesdienst, Predigt von Präses Ansgar Hörsting